Wissenswertes über den Verein
     Böllerschützen Feldafing e.V.
© Copyright 2018 Böllerschützen Feldafing e.V.
Informationen über die Böllerschützen Feldafing, Zusammengestellt von unserem Böllerschützen Holger Dachsel.                            
Wer sind wir : Der Verein „Böllerschützen Feldafing e.V.“ wurde im Juni 1997 von Felix Rausch, Christian Haag, Kai Oelkers und Thomas Lachner gegründet. Die Gründungsmitglieder haben bereits im November 1995 ihre Schieß- prüfung erfolgreich abgelegt. Unsere jetzigen Vorstände sind Georg Riedl und Horst Becker. Derzeit haben wir 18aktive Mitglieder (2 Schützinnen und 18 Schützen) sowie 71 passive Mitglieder (Stand: xx.11.2018).
Was wir machen : Wir setzen die seit dem 14./15. Jahrhundert bekannte Tradition des Böllerschiessens zum Erhalt dieses Brauchtums fort.  Die erstmalige Erwähnung dieser Tradition soll sogar bis auf das Jahr 1377 zurück gehen.    Bei uns in Bayern gibt es über 500 Vereine, die sich dem Böllerschiessen verschrieben haben. Neben dem im Fünf-Seen-Land bereits bekannten jährlichen „Feldafinger Neujahrsböllern“ am 01. Januar  schießen wir auch zu anderen offiziellen oder traditionell bzw. kulturell bedeutsamen Anlässen, z.B. an Kirchweih, am Volkstrauertag, zu Schützenfesten und Schützentreffen oder als Ehrensalute zu verschiedensten Anlässen, wie Hochzeiten, besondere Jubiläen, etc..
Womit wir schießen : Geschossen wird bei uns mit Handböllern, Schaftböllern, Kanonen und Standböllern. Bei den meisten Anlässen kommen allerdings aus traditionellen und praktischen Gründen ausschließlich die handlicheren Handböller zum Einsatz.  Zum Schießen wird Böllerpulver (eine Unterart von Schwarzpulver) verwendet; als Vorlage kommt Kork zum Einsatz. Hand- und Schaftböller werden grundsätzlich mit Zündhütchen gezündet. Kanonen und Standböller können mit Zündhütchen oder mit elektrischen Zündeinrichtungen gezündet werden.
Wie sicher ist das Böllerschießen: Sämtliche bei uns im Einsatz befindlichen Böllergeräte werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben spätestens alle fünf Jahre amtlich „beschossen“ also (ähnlich dem TÜV) durch ein staatliches Beschussamt überprüft und besitzen eine gültige Beschussbescheinigung. Die Böllergeräte gelten im Übrigen nicht als Waffen im Sinne des Deutschen Waffengesetzes, daher müssen unsere Schützen auch keinen Waffenschein besitzen. Allerdings unterliegt der Umgang mit dem Böllerpulver in Deutschland dem Sprengstoffgesetz; alle unsere aktiven Böllerschützen sind im Besitz einer entsprechenden Erlaubnis nach § 27 des Sprengstoffgesetzes. Diese Erlaubnis muss ebenfalls spätestens alle fünf Jahre verlängert werden. Zudem gibt es viele Sicherheitsregeln, welche zwingend einzuhalten sind und von unseren Schützen mindestens einmal jährlich trainiert werden. Bei dem Umgang mit Böllerpulver und Böllergeräten ist die allgemeine Sicherheit unsere höchste Priorität! 
Wie man Böllerschütze werden kann: Um aktiver Böllerschütze zu werden, sind einige Voraussetzungen erforderlich und einige Auflagen einzuhalten: Aktiver Böllerschütze kann nur werden, wer mindestens 21 Jahre alt ist sowie seine Zuverlässigkeit und seine persönliche Eignung nachweisen kann; um dies nachzuweisen ist in Bayern eine Unbedenklichkeitsbescheinigung durch die zuständige Kreis- verwaltungsbehörde (z.B. Landratsamt) erforderlich. Diese Bescheinigung erhält nur, wer ohne einschlägige Vorstrafen ist und wer sich als körperlich und psychisch geeignet erweist. Zudem ist ein Nachweis der Fachkunde vorgeschrieben, was bedeutet, dass ein Böllerschütze bei einem Lehrgang  eines staatlich anerkannten Lehrgangsträgers gemäß § 32 der Ersten Verordnung des Sprengstoffgesetzes  eine entsprechende Prüfung erfolgreich ablegen muss. Letztendlich ist noch ein Bedürfnisnachweis erforderlich, also z.B. die Mitgliedschaft in unserem Verein. Für die Lagerung und den Transport des Böllerpulvers sind außerdem noch weitere Vorschriften strikt einzuhalten.
Wie man Mitglied bei den Böllerschützen Feldafing e.V werden kann: Einfach den Antrag unter „Mitglied werden“ downloaden, ausfüllen und absenden. Der Jahresbeitrag für aktive Böllerschützen beträgt derzeit nur EUR 34,00. Für passive Böllerschützen bis 18 Jahre beträgt der Jahresbeitrag nur EUR 5,00 und für passive Böllerschützen über 18 Jahre nur EUR 13,00. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserem der Tradition verpflichteten Verein.
Sollten Sie Interesse haben können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren. --> Kontakte auf der Vorstandsseite oder über das Impressum.
e.V. seit 1997, gegründet 1995